Was ist Lesezirkel

Das Prinzip Lesezirkel kann man einfach und schnell beschreiben:

Es bezeichnet die Mehrfachvermietung von Zeitschriften, Illustrierten und Magazinen. Der Lesezirkel bezieht diese druckfrisch von den jeweiligen Verlagen, versieht sie dann mit einem Schutzumschlag, der gleichzeitig auch als Werbeträger dienen kann und bringt sie danach in den Umlauf (Zirkel).

Der Lesezirkel-Kunde kann aus einem breitgefächerten Programm seine sogenannte Wunschmappe oder eine vorgegebene Basis oder Standardmappe auswählen. Die Mappen werden natürlich frei Haus geliefert bzw. getauscht. Da es sich um gemietete Zeitschriften handelt, werden die gelesenen Hefte vom Zusteller wieder mitgenommen. Durch dieses System hat man die Möglichkeit, neue aktuelle Zeitschriften und auch schon gelesene Hefte zu sehr günstigen Konditionen zu mieten. Man spart schon bei den aktuellen Ausgaben bis zu 50 Prozent des regulären Verkaufspreises.Die bereits genutzten Zeitschriften werden natürlich auf ihren Zustand kontrolliert, bevor sie wieder in den Zirkel gelangen. Es ist somit möglich, als Zweit-, Dritt-oder Viertleser den Lesezirkel zu nutzen. Der Preisvorteil gegenüber gekauften Zeitschriften ist dabei enorm. Den Lesezirkel kann man übrigens sowohl gewerblich (Ärzte, Friseure, Cafés etc.) als auch privat beziehen.

Individuelle Liefer- und Zahlungsabsprachen sowie keine Vertragsbindungen, ebenso ein unbürokratischer Umgang mit den Kunden, sind weitere Vorteile unseres Lesezirkels.